wohnen-für-hilfe.info

  • wohnen für Hilfe

    Infos und Adressen für Studenten und Senioren

Studenten

Seit das Wohnen für Hilfe Modell in immer mehr Städten angeboten wird, erfreut es sich wachsender Beliebtheit bei Studentinnen und Studenten. Längst gibt es vielerorts Wartelisten, die den Zugang zu einem der besonders kostengünstigen Wohnräume reglementieren.

Doch bevor man sich auf einen entsprechenden Platz bewirbt, sollte eine kritische Selbstüberprüfung stattfinden: Bin ich überhaupt für diese ganz besondere Wohnform geeignet?

Die Grundvoraussetzungen, unabhängig der jeweiligen Stadt, sind relativ simpel: Wer mindestens 18 Jahre alt ist, ist grundsätzlich als Wohnraumnehmer geeignet. Ist das Wohnkonzept an eine Hochschule gebunden, wird zusätzlich der Studierendenstatus an selbiger vorausgesetzt. Mindestens ebenso wichtig wie die formalen Rahmenbedingungen sind ganz persönliche Aspekte: Wer sich hier bewirbt, der sollte sich ein gemeinsames Wohnen mit Senioren bzw. Rentnern , jungen Familien oder Alleinerziehenden gut vorstellen können. Respekt für unterschiedliche Ansprüche und Vorstellungen sind Mindestvoraussetzung für ein harmonisches Zusammenleben. Darüber hinaus ist die Mithilfe bei kleineren Tätigkeiten, beispielsweise Unterstützung beim Einkaufen oder der Kinderbetreuung, essentieller Bestandteil des Wohnen für Hilfe Gedankens. Wer entsprechend günstigen Wohnraum in Anspruch nehmen möchte, der sollte bereit sein zu entsprechender Mithilfe - die Rahmenbedingungen für diese werden vorab festgelegt.

weitere Infos für Studenten - vom Auslandspraktikum bis zum Studentenjob